• Gossen Metrawatt
  • Camille Bauer

Umsetzung der Norm DIN VDE 0701-0702 in der DIN EN 50678 und DIN EN 50699

Seit dem 1. Februar 2021 und 1.Juni 2021 sind die neuen Normen DIN EN 50678 und DIN EN 50699 gültig. Entstanden ist die neue Norm durch eine Trennung der bisher gültigen Norm DIN VDE 0701-0702 in zwei Teile. Aufgrund unterschiedlicher Anwendungsgebiete auf nationaler Ebene werden beide Normenteile nun an die europäischen Richtlinien angepasst. Die Zusammenführung der alten Normen DIN VDE 0701 und DIN VDE 0702 in 2008 wird nun wieder aufgehoben.

Es besteht die Übernahmeverpflichtung von europäischen Normen als nationale Normen, mit der gleichzeitig die Zurückziehung widersprüchlicher, nationaler Normen einhergeht. Die Übernahme der europäischen Normen als nationale Norm muss in allen 34 europäischen Mitgliedsländern von CENELEC erfolgen, wobei die tatsächliche Anwendung der Normen freiwillig bleibt. Ziel ist es, die Einheitlichkeit hinsichtlich der Normen in Europa zu erhöhen, um den europäischen Binnenmarkt zu stärken und nicht-tarifäre Handelshemmnisse abzubauen.

Dies trifft im Fall der 2008 zusammengelegten Normen DIN VDE 0701-0702 zu.

Die im Rahmen der Erarbeitung durch die in CENELEC gebildeten Gremien sehen aufgrund der unterschiedlichen Anwendungsbereiche der nationalen Normen die Aufteilung in zwei Normen vor,

EN 50678 (DIN VDE 0701) – Prüfungen nach einer Reparatur und
EN 50699 (DIN VDE 0702) – Prüfungen anlässlich einer Wiederholungsprüfung.

Es gilt eine Übergangsfrist für die alte DIN VDE 0701-0702 bis Dezember 2022/ September 2023.

ÄNDERUNGEN ZUR DIN VDE 0701-0702

  • Die Norm DIN VDE 0701-0702 wurde in zwei Normen aufgeteilt:
    DIN EN 50678 (VDE 0701) gilt für Prüfungen nach der Reparatur
    DIN EN 50699 (VDE 0702) gilt für Wiederholungsprüfungen.
  • Für Leitungen über 1,5 mm2 gilt eine neue Berechnungsgrundlage.
  • Die Ableitstrommessung an isolierten Eingängen ist nun normativ festgelegt.
  • Ergänzt wurde die Verwendung von Messgeräten nach DIN EN 61557-16 (VDE 0413-16)

DIN EN 50678 und DIN EN 50699

Prüfung ortveränderlicher Geräte mit SECUTEST

 

EN 50678 VDE 0701:2019-05

Überprüfung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen von Elektrogeräten nach der Reparatur
Am 01.02.2021 trat die *DIN EN 50678 (VDE 0701):2021-02* „Allgemeines Verfahren zur Überprüfung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen von Elektrogeräten nach der Reparatur“ in Kraft. Entstanden ist die neue VDE 0701 durch die Aufspaltung der „alten“ DIN VDE 0701-0702:2008-06 "Prüfung nach Instandsetzung, Änderung elektrischer Geräte – Wiederholungsprüfung elektrischer Geräte" in zwei Teile. Die Norm beschreibt Prüfverfahren, um die Wirksamkeit der grundlegenden Schutzmaßnahmen für elektrische Geräte nach einer Reparatur nachzuweisen und somit die Sicherheit von Personen zu gewährleisten, die Reparaturen an elektrischen Geräten durchführen, sowie von Personen, die reparierte Geräte verwenden. Die Anforderungen der neuen Norm zielen also darauf ab, dass die wesentlichen Schutzmaßnahmen auch nach der Reparatur eines Geräts funktionieren.
Diese Norm kann somit auch zur Umsetzung der europäischen Richtlinie 2009/104/EG über Mindestvorschriften für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz bei der Verwendung von Arbeitsmitteln durch Arbeitnehmer bei der Arbeit herangezogen werden.

Diese Norm gilt für Geräte, die über einen Stecker oder die fest an Endstromkreise mit einer Bemessungsspannung von mehr als 25 V AC und 60 V DC bis 1000 V AC und 1500 V DC und Strömen bis zu 63 A angeschlossen sind.

Diese Norm gilt für alle elektrischen Gerät mit Ausnahme von:

  • Typprüfungen, Routineprüfungen, Abnahmeprüfungen für Produktsicherheitsanforderungen
  • Geräte und Betriebsmittel, die Bestandteil der festen elektrischen Installationen sind
  • Audio- / Video-, Informations- und Kommunikationstechnikausrüstung
  • unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)
  • Ladestationen für die Elektromobilität
  • Netzteile
  • programmierbare Logik-Controller (SPS)
  • Antriebe
  • Geräte für EX-Zonen oder für Bergbauanwendungen im Allgemeinen
  • Produkte, die bereits durch Normen abgedeckt sind und sich auf ähnliche tdemen beziehen, z.B. medizinische Geräte, die unter IEC 60601-1 fallen (durch IEC 62353 abgedeckt)
  • Lichtbogenschweißgeräte nach IEC 60974-1 (durch IEC 60974-4 abgedeckt)

Umsetzung der EN 50678 in nationale Normen

Land Nationale Organisation Website Nationale Referenz
Kroatien HZN www.hzn.hr HRN EN 50678:2020
Zypern CYS www.cys.org.cy CYS EN 50678:2020
Dänemark DS www.ds.dk DS/EN 50678:2020
Estland EVS www.evs.ee EVS-EN 50678:2020
Finland SESKO www.sesko.fi SFS-EN 50678:2020:en
Frankreich AFNOR www.afnor.org NF EN 50678
Island IST www.stadlar.is ÍST EN 50678:2020
Irland NSAI www.nsai.ie I.S. EN 50678:2020
Italien
CEI www.ceinorme.it CEI EN 50678:2020
Lettland LVS www.lvs.lv LVS EN 50678:2020
Littauen LST www.lsd.lt LST EN 50678:2020
Malta MCCAA www.mccaa.org.mt SM EN 50678:2020
Niederlande NEN www.nen.nl NEN-EN 50678:2020
Norwegen NEK www.nek.no NEK EN 50678:2020
Serbien ISS www.iss.rs SRPS EN 50678:2020
Schweiz Electrosuisse www.electrosuisse.ch SN EN 50678:2020
Spanien
CTN 82/SC 4 www.une.org UNE-EN 50678:2021
England BSI

www.bsigroup.com

BS EN 50678:2020

EN 50699 VDE 0702:2021-06

Wiederkehrende Überprüfung der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen von Elektrogeräten

Die neue DIN EN 50699 (0702):2021-06 ist ab dem 1. Juni 2021 gültig. Sie trägt den offiziellen Titel "Wiederholungsprüfung für elektrische Geräte".

Diese Norm gilt für Geräte, die über einen Stecker oder die fest an Endstromkreise mit einer Bemessungsspannung von mehr als 25 V AC und 60 V DC bis 1000 V AC und 1500 V DC und Strömen bis zu 63 A angeschlossen sind.

Diese Norm gilt für alle elektrischen Gerät mit Ausnahme von:

  • Prüfung und Reparatur definiert in DIN EN 50678 (VDE 0701)
  • Typprüfungen, Stückprüfungen, Stichprobenprüfungen, Sonderprüfungen, Abnahmeprüfungen für Produktsicherheitsanforderungen und Produktfunktionsanforderungen
  • Geräte für EX-Zonen oder für Bergbauanwendungen im Allgemeinen
  • Produkte, die bereits durch Normen abgedeckt sind und sich auf ähnliche tdemen beziehen, z.B. medizinische Geräte, die unter IEC 60601-1 fallen (durch IEC 62353 abgedeckt)
  • Lichtbogenschweißgeräte nach IEC 60974-1 (durch IEC 60974-4 abgedeckt)
  • Leistungsantrieb
  • unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)
  • Ladestationen für die Elektromobilität
  • programmierbare Logik-Controller (SPS)

Umsetzung der EN 50699 in nationale Normen

Land Nationale Referenz Datum Sprache Nationale Journal Datum
Belgium NBN EN 50699:2020 2020-12-17      
Bulgaria BDS EN 50699:2021 2021-04-15 English 3/2021 2021-04-15
Croatia HRN EN 50699:2020 2020-12-31 English HZN e-Glasilo 12/2020 2020-12-31
Cyprus CYS EN 50699:2020 2020-12-18 English    
Denmark DS/EN 50699:2020 2020-11-23 English    
Estonia EVS-EN 50699:2020 2020-12-01 English EVS Teataja 2020-12-01 2020-12-01
Finland SFS-EN 50699:2020:en 2020-12-04      
Greece ELOT EN 50699:2020 2020-11-20      
Iceland ÍST EN 50699:2020 2020-12-15 English   2020-12-15
Ireland I.S. EN 50699:2020 2020-12-07 English    
Latvia LVS EN 50699:2021 2021-02-25 English    
Lithuania LST EN 50699:2021 2021-01-29 English    
Luxembourg ILNAS-EN 50699:2020 2021-05-25 French Mémorial A N° 394 2021-05-25
Malta SM EN 50699:2020 2020-12-15 English 20538 2020-12-15
Netherlands NEN-EN 50699:2020 2020-12-01 English    
Norway EN 50699:2020 2021-12-01      
Portugal NP EN 50699:2020 2020-12-07 English Publicação Oficial de 2020-12 2020-12-15
Romania SR EN 50699:2021 2021-02-04 English, French, German BS 03.2021  
Slovakia STN EN 50699 2021-04-01 English Vestnik UNMS SR 03/2021 2021-03-29
Spain UNE-EN 50699:2020 2021-01-01 Spanish    
Sweden SS-EN 50699, utg 1:2021 2021-02-17      
Switzerland SN EN 50699:2020 2021-02-11      
Turkey TS EN 50699 2021-02-15 English    
United Kingdom BS EN 50699:2020 2021-03-05 English    
Moldova, Republic of SM EN 2998:2018 2018-05-10 English    
Die Übergangsfrist für die Anwendung der alten DIN VDE 0701-0702 nach einer Reparatur gilt bis zum 16.12.2022; die Übergangsfrist für die Anwendung der alten DIN VDE 0701-0702 anlässlich einer Wiederholungsprüfung endet am 21.09 2023.


CENELEC

Das Europäische Komitee für elektrotechnische Normung, französisch: Comité Européen de Normalisation Électrotechnique (CENELEC), englisch: European Committee for Electrotechnical Standardization, ist eine der drei großen Normungsorganisationen in Europa. CENELEC ist ein privatrechtlicher Verein nach belgischen Recht und zuständig für die europäische Normung im Bereich Elektrotechnik. Gemeinsam mit CEN und ETSI übernehmen die drei Organisationen die Aufgabe der Normung in Europa.

Wie schon von CENELEC seit 1972 verfolgt, ist und bleibt das Ziel von CENELEC die Harmonisierung der nationalen Normen in den einzelnen Mitgliedsländern durch die einheitliche Einführung von Europäischen Normen.

CENELEC schafft Marktzugang auf sowohl europäischer als auch auf internationaler Ebene, indem es durch die enge Zusammenarbeit mit der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) im Rahmen des Frankfurter Abkommens, wo immer möglich, internationale Normen übernimmt. In einer immer globaler werdenden Wirtschaft fördert CENELEC Innovation und Wettbewerbsfähigkeit und stellt die Technologie durch die Erstellung freiwilliger Standards industrieweit zur Verfügung.

CENELEC-Mitglieder sind die nationalen elektrotechnischen Komitees von Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Nordmazedonien, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik, Türkei, Ungarn, dem Vereinigten Königreich und Zypern.



Die neue Prüfgerätegeneration SECUTEST ST wurde bereits für die neuen Normen vorgesehen. Schon jetzt kann der Kunde über myGMC Prüfsequenzen für die beiden neuen Normen herunterladen. Die Implementierung ins Gerät ist für das 3. Quartal 2021 vorgesehen. Für beide neue Normen wurden für Aus- und Weiterbildung Poster mit Prüfabläufen erstellt.


Der Fachartikel zum Download »    Zum Produkt »

Newsletter

Holen Sie sich die neuesten Infos ins E-Mail-Postfach – einfach und bequem per Newsletter »

Newsletter

Kontakt

Sie haben Fragen zum Produkt, benötigen eine technische Information oder die aktuelle Lieferzeit? Unsere Vertriebsinnendienst hilft Ihnen gerne weiter!

Innendienst Vertrieb


Telefon:+49 911 8602-0

Nachricht senden

Dialog, Infos und Aktionen: