• Gossen Metrawatt
  • Camille Bauer

PG402: SECUTEST mit VL2 bzw. VL2E

Achtung! Der VL2 ist ein Universaladapter und funktioniert mit fast jedem Prüfgerät.
Er ist kein Adapter des Typs EL1.

Verwenden Sie beim SECUTEST nicht die Einstellung: Verl. Ltg. X MIT EL1. 
Beim SECUTEST muss stehen: Verl. Ltg. - MIT EL1

  • Prüfen mit 
    SECUTEST 0701/0702S und Geräte mit Einzelprüfung, z. B. Metratester 5:
  1. Führen Sie zunächst eine Sichtprüfung wie gewohnt durch.
  2. Schließen Sie den VL2 an der Prüfdose laut Anleitung an.
  3. Stecken Sie die Sonde in die dafür vorgesehene Buchse am VL2 
  4. Stellen Sie Ihr Gerät auf Schutzleiterprüfung ein, beim SECUTEST 0701/0702S Schalterstellung Menü - RSL und messen Sie den Schutzleiterwiderstand. Maximaler Grenzwert ist 0,3 Ohm für Leitungen bis 5m, bzw. zusätzlich 0,1 Ohm je weitere 7,5m bis maximal 1,0 Ohm.
  5. Wählen Sie die Funktion Isolationswiderstandsmessung RISO und messen Sie den Isolationswiderstand. Der minimale Grenzwert ist 1 M Ohm.
  6. Drehen Sie nun während der Isolationswiderstandsmessung den Schwenktaster des VL2 in Stellung 2. Jetzt muss ein Isolationswiderstand von ca. 10 M OHM (8 bis 12 M OHM) angezeigt werden. Das ist dann die Bestätigung, dass die Leitung keine Unterbrechungen und keine Kurzschlüsse hat. Bei Drehstromleitungen ist ebenfalls sichergestellt, dass keine Phasen vertauscht sind.
  7. Damit ist die Prüfung abgeschlossen
  • Prüfen mit 
    SECUTEST 0701/0702SII, SECUTEST 0751/601S, SECUTEST SII(+) und SECUTEST SIII(+):
  1. Schließen Sie den VL2 an der Prüfdose laut Anleitung an.
  2. Stecken Sie die Sonde in die dafür vorgesehene Buchse am VL2
  3. Stellen Sie Ihr Gerät auf VDE 0702 ein, aktivieren Sie die Isolationswiderstandsmessung R-ISO LN-SL X. Deaktivieren Sie die Option Verl. Ltg. - MIT EL1
  4. Deaktivieren Sie in Setup - Ablauf die Option Autoprüfmethode
  5. Aktivieren Sie die Option manueller Ablauf X
  6. Starten Sie den Prüfablauf und arbeiten Sie den Prüfablauf durch bis zur Isolationswiderstandsmessung.
  7. Drehen Sie nun während der Isolationswiderstands­messung den Schwenktaster des VL2 in Stellung 2. Jetzt muss ein Isolationswiderstand von ca. 10 MOhm (8 bis 12 MOhm) beim VL2 und ca. 7 MOhm (6,3 bis 7,7 MOhm beim VL2E angezeigt werden. Das ist dann die Bestätigung, dass die Leitung keine Unterbrechungen und keine Kurzschlüsse hat. Bei Drehstromleitungen ist ebenfalls sichergestellt, dass keine Phasen vertauscht sind. Beachten Sie bitte, als Messwert für die Isolationswiderstandsmessung wird 10 MOHM gespeichert und nicht der eigentliche Wert. Diese Tatsache sollte Sie bei einer solchen Prüfung zusätzlich notieren.
  8. - Nach der Isolationswiderstandsmessung können Sie eine Ersatzableitstrommessung durchführen, ein Funktionstest ist nicht erforderlich. 
  9. Damit ist die Prüfung abgeschlossen.

 

Dialog, Infos und Aktionen: