• Gossen Metrawatt
  • Camille Bauer

Hochspannungsprüfung mit 6000V DC

Hochspannungsprüfung Secutest SIII+H bzw. Seculife ST-HV mit Spannungen bis 6000V DC.

Wird an der Prüfdose des Prüfgerätes ein Schukostecker angeschlossen, dann wird die Einstellung der Prüfspannung automatisch auf 1,5kV begrenzt. Dies ist die äquivalente Prüfwechselspannung, geprüft wird dann tatsächlich mit 2,25kV DC (mit dem 1,5fachem). Hintergrund für diese Begrenzung ist, daß Schukostecker keine höheren Prüfspannungen aushalten und SK I Geräte nicht höher geprüft werden müssen. Die Prüfspannung liegt zwischen L (kurzgeschlossen mit N) und PE an. Die Sonde, die an den Anschlüssen 4-5 angesteckt ist, muß für diese Prüfung abgezogen werden.
Wenn Sie höhere Prüfspannungen benötigen, so schließen Sie Ihren Prüfling mit einem 2-poligen Eurostecker an der Prüfdose an, welche in der Regel bei SK II Geräten verhanden sind. In diesem Fall können Sie die Prüfspannung bis 4,0kV einstellen, was dann 6,0kV DC am Ausgang entspricht. Die Prüfspannung liegt zwischen L (kurzgeschlossen mit N) und der Sonde an, die an den Anschlüssen 4-5 angesteckt ist

Dialog, Infos und Aktionen: